Auferstehungskirche
Würzburg

50 Jahre Posaunenchor Auferstehungskirche

Am Sonntag, 07. Juli 2019, feiert der Posaunenchor der Auferstehungskirche sein 50jähriges Jubiläum. Als Abschluss des diesjährigen Gemeindefestes findet deshalb um 18:00 Uhr das Jubiläumskonzert mit Festakt in St. Alfons statt, zu dem Sie alle herzlich eingeladen sind!

Der Chor wurde auf Initiative des damaligen Gemeindepfarrers Werner Schindelin in Kooperation mit Diakon Eugen Baltrusch, dem damaligen Chorleiter des Posaunenchors Deutschhaus, gegründet. Wenige Monate nach der Initiierung übernahm Rudolf Meier die Leitung, der auch heute noch aktives Chormitglied und Chorobmann ist. Im Jahr 2000 gab er die Chorleitung ab. Sein Sohn Martin Meier wurde von den Bläsern zum Chorleiter gewählt und leitete den Chor bis zu seinem Wegzug 2006. Seit Herbst 2007 steht der Chor mit Michael Munzert (geb. Meier), dem zweiten Sohn des jetzigen Chorobmanns, unter professioneller Leitung.
Der Posaunenchor ist Mitglied im bayerischen Posaunenchorverband und hat sich in den letzten Jahrzehnten konsequent mit dem ständig wachsenden Literaturangebot für Posaunenchöre mitentwickelt; mittlerweile werden Musikstücke aller Stilrichtungen und Gattungen gespielt. Besondere Ereignisse der Posaunenchorgeschichte sind Besuche der bayerischen Landesposaunentage in Nürnberg 1991, 1996 und 2007 und des Deutschen Posaunentags in Leipzig 2008, die Romfahrt 2004 u. a. mit Spielen im Pantheon, sowie mehrere Besuche in Themar, der Partnergemeinde von Gerbrunn. Aktive und ehemalige Bläser des Chores haben außerdem zahlreiche Lehrgänge und Bläserfreizeiten des Posaunenchorverbands besucht und sind nun teilweise selbst anderorts Chorleiter oder gefragte Blechbläser.
Da der Chor in den letzten Jahrzehnten an Spielstärke und Mitgliedern gewonnen hat, haben sich auch im Gemeindeleben besondere Gelegenheiten entwickelt, bei denen der Chor mitwirkt. Unter Pfarrerin Sabine Schrick gab es zweimal jährlich „Bläsergottesdienste“, bei denen die Stücke des Posaunenchors im Mittelpunkt standen. Seit mehreren Jahren ist der Chor zudem bei Brunnenfest und Brunnengottesdienst vor der Auferstehungskirche fest eingeplant.

Verbindung zur katholischen Partnergemeinde St. Alfons; auch hier ist der Chor beim Martinszug, Gemeindefest und Kommunion regelmäßig dabei. Da das Kirchenschiff der Auferstehungskirche für die mittlerweile fast 25 Bläser zu klein ist, findet seit 2015 das jährliche große Konzert in St. Alfons statt.
Am Jubiläumstag gestaltet der Chor das Konzert zusammen mit dem Richard Roblee Brass Ensemble. Richard Roblee, ehemaliger Jazz-Professor der Würzburger Musikhochschule, ist der bekannteste und erfolgreichste Komponist der deutschen Posaunenchorszene. Mit seinem Ensemble, bei dem auch Michael Munzert mitwirkt, spielt er eigene Kompositionen im „Originalsound“.
Zur Geschichte des Posaunenchors wird es im Gemeindehaus eine mehrwöchige Ausstellung geben