Auferstehungskirche
Würzburg

4. Kleinkunstnacht in der Auferstehungskirche

Rückblick

Am 1. Juli fand in den Räumen der Auferstehungskirche die 4. Kleinkunstnacht statt.
Beginn war um 18:00 Uhr mit dem Vokalensemble in der Kirche, anstatt wie geplant im Pfarrgarten. Da hat uns leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht.
In der gut besuchten Kirche kamen schwedische Weisen zu Gehör sowie Texte über den Garten von Hermann Hesse, vorgetragen von Hans Tober.
Um 19:00 wurde die Vernissage im Gemeindesaal von Jochen Heilmann professionell eröffnet.
Caroline von der Heide präsentierte Mosaikkunst, Elisabeth Müller filigrane Papierarbeiten, Werner Pinnekamp abstrakte Farbflächen, Uli Schmidt Patchwork und Rudolf Thomas großflächige Computerkunst. Bei einem Glas Sekt konnten viele interessierte Besucher die Ausstellung genießen und in Ruhe plaudern.
Ab 20:00 Uhr spielte die Rockband „Conrads Kartell“ auf. 2014 erhielten sie den Preis für junge Kultur Würzburg. In der ehemaligen Bibliothek konnte man Getränke erwerben, gemütlich an den Stehtischen zusammen kommen oder in der Kirche der Band zuhören.
Es war ein wunderbarer Abend der Begegnung mit sehr unterschiedlichen Stilrichtungen von Kunst und Musik.

Rota Klaeger

siehe auch Fotos unter https://www.auferstehung-wue.de/?seite=4&id=45