Auferstehungskirche
Würzburg

Malworkshop


 

Rückblick

 

„Loslassen, neue Wege wagen, das Eigene entdecken“
Heute geht es mehr denn je darum, nicht mehr Althergebrachtes zu leben, sondern neue Formen des Umgangs in fast allen Lebensbereichen einer sich ständig verändernden Welt zu entdecken.

„Das Leben ist überhaupt nicht eine Ruhe,
sondern eine Übung,
nicht ein Sein,
sondern ein Werden.“
Martin Luther

Stets wird von uns Verwandlung verlangt im Denken, Gefühl und auch im Handeln. Und das ist nicht immer einfach, verlangt es doch, das so oft Erprobte loszulassen, um offen zu sein für neue Wege. So hat das eigene Werden zeitlebens den Charakter des „Unterwegsseins“, erfordert also allen Mut, innere Beweglichkeit und genügend Humor, um über die eigenen – oft noch unvollkommenen – Schritte schmunzeln zu können.


An drei Wochenenden (Juli, September, November) werden wir uns malerisch den Themen I. „Loslassen“, II. „Neue Wege wagen“ und III. „Das Eigene entdecken“ widmen. Für diese Workshops sind – außer der Freude, Neues auszuprobieren – keine Vorkenntnisse erforderlich, da spielerisch mit Formen und Farben experimentiert werden kann, um schließlich zum „ganz Eigenen“ zu gelangen.


Angeleitet wird dieser Workshop von Birgit Meinrenken-Rohrbach, Malerin, Kunstpädagogin und Kunsttherapeutin.

 
Anmeldung im Pfarramt der Auferstehungskirche (Tel: 0931/72407) oder bei Birgit Meinrenken-Rohrbach (Tel: 0931/882416).

Die Bilder dazu finden sich unter

https://www.auferstehung-wue.de/?seite=4&id=28





Weitere Informationen zum Download